Sanfte Lasertherapie (Softlaser) bei Parodontose / Parodontitis

Sanfte Lasertherapie (Softlaser) bei Parodontose / Parodontitis

Laser-Behandlung bei Parodontose? Warum macht das Sinn?

Bei schweren Krankheitsverläufen der Parodontitis reicht manchmal eine alleinige Parodontitistherapie nicht mehr aus. Tiefe Taschen lassen sich nicht durch eine alleinige Reinigung in einen entzündungsfreien Zustand überführen. Früher waren dann großflächige Operationen und die Gabe starker Antibiotika notwendig. Heute können wir Ihnen eine Schmerz freie und Antibiotika freie Alternative bieten: die photodynamische Therapie, eine sanfte Laser-Behandlung gegen Parodontose.

Im Anschluss an die sanfte Lasertherapie ist eine engmaschig durchgeführte Professionelle Zahnreinigung für den Langzeiterfolg sehr wichtig.

Was sind die Nebenwirkungen bei der Softlaser-Therapie?

Hierbei handelt es sich um eine schonende und schmerzfreie Behandlungsmethode ohne Nebenwirkungen. Der verwendete Laser verursacht keinerlei Wunden oder Verbrennungen. Bei den verwendeten Farbstoffen handelt es sich um Lebensmittelfarbstoff.

Wie läuft eine Laser-Behandlung eigentlich ab?

Der erste Behandlungsschritt ist immer die konventionelle Reinigung des Zahnhalteapparates und gegebenenfalls die klassische Therapie gegen Parodontose.
Sanfte Lasertherapie - Schritt 1: Farbstoff applizierenIm zweiten Schritt wird ein spezieller blauer Lebensmittelfarbstoff in die Zahnfleisch- und Knochentaschen appliziert. Dieser Farbstoff für die Lasertherapie heftet sich an die Bakterienmembran, so dass die Bakterien angefärbt werden.

 

 

Sanfte Lasertherapie - Schritt 2: Farbstoff aktivieren

Schließlich erfolgt die Belichtung mit einem sanften Therapielaser. Durch das Laserlicht kommt es zur Bildung von aktivem Sauerstoff, der die Bakterienmembran schädigt und so die Bakterien zerstört. Die bestehenden Taschen werden bis in die Tiefe desinfiziert, aktive Entzündungen können so gestoppt werden.

Welche Vorteile hat die Laser-Behandlung gegenüber anderen Verfahren?

Diese einfache und schnelle Laser-Therapie verhindert in vielen Fällen den Einsatz von Antibiotika oder chirurgischen Maßnahmen gegen Parodontose. In wenigen Minuten reduziert die Laserbehandlung nachhaltig und zuverlässig die krankmachenden Bakterien, das natürliche wird Gleichgewicht wieder hergestellt; Entzündungen klingen rasch ab. Schon nach wenigen Tagen ist das Behandlungsergebnis mit dem Softlaser für Sie spürbar und sichtbar. Wiederholte Sitzungen sind sinnvoll, wenn das Zahnfleischbluten nicht nach der ersten Laser-Behandlung abklingt.

Enorm wichtig ist auch eine perfekte Mundhygiene, um das Behandlungsergebnis zu sichern. Regelmäßige Kontrollen und die engmaschig durchgeführte Professionelle Zahnreinigung sind wichtig für den Langzeiterfolg.

Weitere Informationen über Laser-Behandlungen finden sie auf der Internet-Seite www.helbo.de.